ÖCV trauert um Gerhard Weis (Baj)

ÖCV trauert um Gerhard Weis (Baj)

Österreichischer Cartellverband
Österreichischer Cartellverband
29.07.2019
Sebastian Ecker

Der Österreichische Cartellverband und seine Verbindung Bajuvaria trauern um Cartellbruder ORF-Generalintendant i.R. Gerhard Weis v. Armin. Unser lieber Armin ist am 26. Juli 2019 im 81. Lebensjahr nach kurzer schwerer Krankheit im Beisein seiner Familie zu unserem Schöpfer heimgegangen.

Gerhard Weis wurde am 1. Oktober 1938 in Wien geboren. Seine journalistische Karriere startete er 1958 als Zeitungsjournalist. 1967 kam er zum ORF - zunächst als innenpolitischer Redakteur, später als Ressortleiter für Innenpolitik. Ab 1973 leitete Weis die ORF-Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit, von 1974 bis 1978 war er Intendant für das erste Fernsehprogramm. 1979 übernahm er die Leitung der Abteilung "Öffentlichkeitsarbeit, Koordination und Unternehmensplanung" in der ORF-Generalintendanz.

1992 wurde Weis zum Intendanten des Landesstudios Wien bestellt. Ab Oktober 1994 war Weis als Hörfunkintendant tätig. Seit Februar 1997 war er darüber hinaus Generalsekretär. Von 1998 bis 2001 war er schließlich ORF-Generalintendant. Im Ruhestand übernahm er viele ehrenamtliche Führungsfunktionen, so war er bis zu seinem Tod journalistischer Leiter der Katholischen Medienakademie und förderte viele junge, christliche Journalisten.

Cartellbruder Armin trat 1957 der Katholisch akademischen Verbindung Bajuvaria Wien bei.

Unsere Anteilnahme gilt der Familie des Verstorbenen!

Fiducit toter Bruder!

Mehr Informationen im Biographischen Lexikon des ÖCV: https://www.oecv.at/Biolex/Detail/11000322