Dr. Hubert Feichtlbauer (Kb) 1932-2017

Datum Von Österreichischer Cartellverband  
24.09.2017 Sebastian Ecker Österreichischer Cartellverband

Artikel

Einer der großen Intellektuellen des ÖCV ist verstorben: Hubert Feichtlbauer, engagierter Katholik, leidenschaftlicher Journalist, langjähriger Redakteur und Chefredakteur einflussreicher Printmedien, USA-Korrespondent, Moderator im ORF, Vorsitzender der Plattform "Wir sind Kirche", Doyen der katholischen Publizisten Österreichs.

1932 im oberösterreichischen Obernberg am Inn geboren, hat Feichtlbauer in Wien Staatswissenschaften und Englisch studiert und über die "Soziologie des Zeremoniells" dissertiert. Die dazwischenliegenden USA-Semester haben seine Weltoffenheit geprägt, bevor er bei der "Rieder Volkszeitung" seine journalistische Laufbahn begann. Es folgten Jahre beim "Volksblatt", den "Salzburger Nachrichten", und als Chefredakteur der legendären "Wochenpresse", des "Kurier" und der "Furche", die er zu einem "katholischen Blatt für Weltleute" ausbaute. Mit großer Leidenschaft widmete sich Feichtlbauer ab 1995 der Plattform "Wir sind Kirche", mit dem Ziel, den - gerade in der Groer-Zeit vertieften - Graben zwischen Amtskirche und Laien wieder zu ebnen. Dass das Engagement auch ein wenig als "Aufstand der Lämmer" (so ein Feichtlbauer-Buchtitel) verstanden wurde, war ihm durchaus recht.

Trotz seiner Krebserkrankung war Feichtlbauer bis zuletzt mit Gastkommentaren journalistisch tätig, einen seinen letzten Artikel hat er erst vor wenigen Wochen für die "Academia" geschrieben. Seiner Verbindung Kürnberg und dem CV war Feichtlbauer lebenslang verbunden, obwohl - oder vielleicht weil - seine kirchenpolitischen Linien nie den typischen CV-Durchschnitt repräsentiert haben, er im CV aber die "Einheit in versöhnender Vielfalt" gefunden hat, die ihm als katholischen Intellektuellen so wichtig war. Unsere Anteilnahme gilt seiner Gattin Marietta und seiner Familie.

Nachruf von Botschafter Dr. Gerhard Jandl (Kb) im Namen der Verbandsführung des Österreichischen Cartellverbandes

Weitere Informationen im Biolex des ÖCV: http://bit.ly/2fM6LV3

Presseaussendung des ÖCV: http://bit.ly/2ynR1hU

Parte: http://bit.ly/2xB06Vc

erstellt am 24.09.2017