Scientia Fonds: Erste Leistungspreise vor hochkarätigem Publikum vergeben

Datum Von Österreichischer Cartellverband  
23.06.2015 Gerhard Labschütz Österreichischer Cartellverband

Artikel
Artikel

Am Donnerstag, dem 18. Juni 2015, wurden im Rahmen eines Galaabends im Palais Niederösterreich in Wien die ersten Leistungs- und Anerkennungspreise des ÖCV Scientia Fonds für das Studienjahr 2013/2014 vergeben. Genau 105 (!) Gäste waren der Einladung zu dieser erstmalig in diesem Format durchgeführten Veranstaltung gefolgt. Die Entscheidung über die Preisverleihung in den drei Studienkategorien sowie in der Kategorie Forschung traf eine Expertenjury. Die Jury stand dabei insbesondere vor der Herausforderung, aus zahlreichen herausragenden Bewerbungen einige wenige auszuwählen und auszuzeichnen.

Jurymitglied Cbr. em. Univ.-Prof. DI DDr. Herbert Mang (NdW, R-J, Nc), ehemaliger Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, nahm die Laudationes vor und überreichte gemeinsam mit ÖCV-Amtsträger Dkfm. Dr. Dieter Nefischer (Rg) die Trophäen und Urkunden an die 10 Preisträger.

Die Preisträger der ersten Ausschreibung des Scientia Fonds sind:

Kategorie LEISTUNGSPREIS
"Studium der Medizin, Technik und Naturwissenschaften"
- Ing. Oliver Zettinig MSc (AIn)

Kategorie ANERKENNUNGSPREIS
"Studium der Medizin, Technik und Naturwissenschaften"
- DI Florian Kamleitner BSc (Rd)
- DI Maximilian Priglinger BSc (Kb)

Kategorie LEISTUNGSPREIS
"Studium der Rechts- und Geisteswissenschaften sowie der Kunst"
- Dr. Christoph Steinacker (Nc)

Kategorie ANERKENNUNGSPREIS
"Studium der Rechts- und Geisteswissenschaften sowie der Kunst"
- MMag. Dr. Thomas Feldkircher (Le)
- MMag. Elias Ledermann (NdW)

Kategorie LEISTUNGSPREIS
"Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften"
- Dr. Georg Kodydek (F-B)

Kategorie ANERKENNUNGSPREIS
"Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften"
- Christian Aichmüller MSc (Le)

Kategorie LEISTUNGSPREIS „ Forschung“
- Mag. Dr. Clemens Appl LL.M. (Rg)
- Mag. Dr. Florian Kührer-Wielach (NdW)

Die Leistungspreise sind mit jeweils EUR 1.500 dotiert, die Anerkennungspreise mit jeweils EUR 500. Dank großzügiger Unterstützung ist es gelungen, die Leistungspreise noch zu erhöhen und an jedem der Leistungspreisträger insgesamt EUR 2.500 zu vergeben. Der ÖCV Scientia Fonds gratuliert den (buchstäblich) ausgezeichneten jungen Cartellbrüdern ganz herzlich!

Die Ausschreibung der Leistungspreise für das Studienjahr 2014/2015 (sowie der Auslandsstipendien für das Studienjahr 2015/2016) wird im Juli 2015 erfolgen.

erstellt am 23.06.2015